PERSONAL

LIFE UPDATE #7

Am Sonntag kam seit 4 Wochen wieder ein Blogpost online und euer Feedback war einfach umwerfend. Dafür möchte ich auch nochmal ein ganz großes, dickes, fettes DANKE sagen. DANKE für alle die mir während meinem Social Media Detox geschrieben haben. DANKE an alle, die auch ohne täglichen Beiträge an uns gedacht haben. DANKE an all die netten PNs, Nachrichten und Mails nach meiner Story auf Instagram und meinem letzten Blogpost. Danke an EUCH, dass ihr mich sooo unterstützt. Ihr wisst ja, ohne EUCH wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Ihr seid & bleibt einfach die BESTEN und es ist so schön so eine coole & aktive Community wie EUCH zu haben!

DANKE, DANKE, DANKE … denn das ist nicht selbstverständlich.

Was ist die letzten 4 Wochen passiert?? Einiges und doch nichts. In den letzten 4 Wochen hatte Dylara erst mal Pause. Pause vom Turniertraining und Pause weil ich im Urlaub war. Sie hat die Zeit, in der ich am Bodensee in der Sonne gelegen bin, auf dem Paddock oder der Koppel genossen und relaxed. Aber ich bin der Meinung, dass genau wie wir auch immer wieder mal ne Auszeit brauchen unsere Horzis auch eine genießen dürfen.

Danach wollen wir wieder langsam ins Training einsteigen, aber nach ein paar Trainingseinheiten hatte Dylara ein super dickes Auge und bekam es fast nicht mehr auf. Das haben wir dann behandelt und hatten wieder eine Trainingspause. Das Auge war wieder gut, ich hüpfte wieder in meine Reithosen und freute mich in den Sattel zu steigen, dann sah ich beim Putzen, dass Dylara direkt an der Sattelgurtlage einen wirklich großen Stich hatte. Und somit war bzw. ist gerade wieder Pause angesagt. Longieren geht aufgrund Dylaras früherer Sehnenverletzung nicht, deshalb chillt sie gerade immer auf dem Paddock und darf im Pferdekarusell ihre Runden drehen. Ich hoffe, dass die Schwellung von dem Stich bald wieder weg ist, damit wir wieder loslegen können.

Und dann war Dylara wieder fit und dann bin ich jetzt krank geworden. Irgendwie ist bei uns gerade der Wurm drin.

Ihr seht schon, so viel habt ihr gar nicht verpasst. Ich habe einiges anders geplant als es dann gekommen ist, aber das bin ich ja mittlerer Weile schon gewohnt. Die Gesundheit und das Wohlbefinden von Dylara geht bei mir über alles und lieber lasse ich ihr einen Tag zu viel als zu wenig Pause.

Aber nun freue ich mich schon wieder, bis ich mich in den Sattel schwingen kann und hoffe, dass wir dann wieder kontinuierlich trainieren können und uns dann auch gemeinsam auf die nächste Saison vorbereiten können.

Aber dazu beim nächsten Mal mehr.

Haltet die Ohren steif – BUSSI ♥♥ 
euer Simone

You might also like

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere