OUTFIT

MEIN REITHELM – MEINE KRONE MIT KEP ITALIA


Dieser Beitrag enthält Werbelinks


In jeder Sportart gibt es ein MUST HAVE – beim Joggen sind es gute Laufschuhe, beim Tennis spielen ein guter Tennisschläger und beim Reiten ist es meiner Meinung nach der Reithelm. Ja ich weiß, ich bin bis vor einem Jahr wirklich die wenigste Zeit mit Reithelm geritten und habe diesen nur im Gelände, auf jungen/fremden Pferden, auf dem Turnier oder bei auswärts Lehrgängen aufgesetzt.

Ich kann euch nicht einmal mehr sagen, ab wann ich ohne Reithelm geritten bin (ich war aber auf jeden Fall schon 18 Jahre), aber damals war es schon so das “ich reite jetzt gut genug, ich brauche keinen Reithelm mehr” denken. Und weil es damals wirklich keine richtig schönen und vor allem bezahlbaren Reithelme gab. Die schönen haben alle bei 400 –  500 EURO  gekostet und als Azubi hat das damals eindeutig meinen Rahmen gesprengt bzw. ich habe es nicht eingesehen so viel Geld für einen Reithelm auszugeben, da ich auf dem Turnier ja eh immer meinen Zylinder aufhatte.

Aber wenn ihr mich heute Fragt, war das definitiv der falsche Ansatz. Als Dylara vorübergehend weg war, bin ich nur noch Junge Pferde geritten, da musste ich mich zwar erst wieder angewöhnen einen Reithelm zu tragen, aber nach ein paar Mal Reiten war es wieder “normal” und hat genau wie meine Reithose und Reitstiefel zu meinen Reitoutfit gehört. Als Dylara dann wieder da war, habe ich wieder angefangen ohne Reithelm zu reiten. Dylara kam damals im Winter zurück und es war einfach so schweinekalt und mit Stirnband ist es einfach viel angenehmer, dachte ich zumindest. Aber mittlerweile gibt es so viele tolle dünne Stirnbänder und Co. welche die Ohren warm halten und auch unter den Reithelm passen.

Als wir letztes Jahr bei Nicola im Urlaub waren, kamen wir auch auf das Thema Reithelm. Das war ein sehr nettes, aber doch augenaufmachendes Gespräch und ab den Tag saß ich so oft OHNE Reithelm auf Dylara, dass ich es an einer Hand abzählen kann. Und Sie hatte mit allen Punkten Recht!
Erstens ist es viel zu gefährlich ohne Reithelm auf ein Pferd zu sitzen auch wenn es noch so brav ist, kann immer etwas passieren! Auch wenn ich nicht mal mehr weiß, wann ich das letzte Mal vom Pferd gefallen bin, fühle ich mich jetzt total unwohl, wenn ich OHNE Reithelm auf ein Pferd steige. Es fehlt etwas und ich bin wirklich super stolz auf mich, dass ich mich so an meinen Reithelm gewöhnt habe.
Vor einigen Jahren (bestimmt schon 12 -14 Jahre her) war ich mit einem jüngeren Pferd im Gelände und auf einmal ist er erschrocken und um sein Leben galoppiert. Ich hatte keine Chance und habe alles probiert um ihn durchparieren zu können. Er ist auf einer asphaltierten Straße  um sein Leben gerannt und wurde immer schneller und schneller. Dann kam eine 90 Grad Kurve und da lagen wir dann. Zusammen auf der Straße, ich halb unter dem Pferd.
Glücklicherweise ist nichts schlimmeres passiert. Eine kleine Narbe ziert jetzt meine rechte Hüfte und mein Reithelm war gesprungen. Ohne Reithelm wäre wahrscheinlich alles anders ausgegangen. Aber leider vergisst man solche Ereignisse viel zu schnell.
Und zweitens sollten alle Influencer als Vorbilder voran gehen! Wir posten täglich Bilder und Videos auf den verschiedensten Social Media Accounts und erreichen Tausende Menschen. Auch wenn ich euch in diesem Blogpost geschrieben habe, dass ich kein Vorbild für andere sein möchte, ist es gut möglich,  dass mich manche als Vorbild sehen. Und ich würde mein Leben nicht mehr glücklich werden, wenn ich wüsste, dass weil ich keinen Helm trage andere Menschen auch keinen Helm aufsetzen und ihnen dann was zustoßen würde.
Und deshalb bin ich mehr als happy, dass ich seit kurzem zum KEP Italia TEAM gehöre <3 Und mein neuer KEP Reithelm ist einfach sowas von wunderwunderschöööön und ich fühle mich sooo wohl mit ihm, dass ich gefühlt nur noch den trage. Ich wollte unbedingt einen braunen Reithelm, weil ich braun einfach wunderschön finde und würde ich Springen, wäre mein Turnieroutfit definitiv braun. Aber vorerst werde ich weiterhin in schwarz aufs Turnier düsen.
Aber wie ihr wisst, ist der Braune KEP Italia Reithelm nicht mein erster KEP Reithelm, denn seit bestimmt zwei Jahren habe ich schon einen schwarzen KEP Reithelm mit dem ich auch super zufrieden bin. Davor habe ich die KEP Reithelme immer schon bestaunt und habe damit geliebäugelt, weil ich sie erstens super schööön finde und vor allem aber auch sportlich und fetzig/frech. Ihr wisst sicher was ich meine.
Auch wenn ich Dressurreite, möchte ich mich in meiner Ausrüstung wohl fühlen und das mache ich mit meinen KEP Reithelme auf jeden Fall.
Wenn man in ein Reitsportgeschäft geht, sieht man schon die Vielfalt der verschiedenen Reithelmhersteller und ich denke, da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und toll finde ich auch, dass es in der Zwischenzeit sogar die Möglichkeit gibt, seinen eigenen Traumreithelm zu konfigurieren. Ich fand den braunen CROMO TEXTILE BRAUN GLITZER aber so wunderschöööön, dass ich genau den haben wollte und keinen anderen. Wenige Tage später kam der Reithelm an und ich schwöre euch, es war liebe auf den ersten Blick <3 Die Farbe, das Design, einfach alles hat mir so gut gefallen das er wie für mich gemacht ist.
Super finde ich, dass man das Innenfutter der KEP Reithelme super easy herausnehmen kann und ab in die Waschmaschine (aber immer mit kaltem Wasser waschen). Denn beim reiten schwitzt man ja doch immer wieder mal, weswegen ich es total angenehm finde, wenn man das Innenfutter regelmäßig in die Waschmaschine stecken kann und alles wieder frisch und sauber ist. Das Innenfutter gibt es verschiedenen Größen und Arten. So gibt es sogar extra Winter-Pads, welches wärmer hält und mit Ohrenschützern ausgestattet ist. Prinzipiell wäre das voll was für mich, aber ich mag es nicht, wenn ich Unterricht habe und etwas an den Ohren habe und dann weniger hören kann.

Das Luftgitter an der Vorderseite ermöglicht eine tolle Luftzirkulation und kann mit einem kleinen Hebel kontrolliert werden. Das ist vor allem im Sommer Gold wert. Und ich finde das Luftgitter auch noch super nice.

Nicht nur bei unseren Lederprodukten heißt es, dass die regelmäßige Pflege und Reinigung die Lebensdauer des Reithelmes verlängert.

Die KEP Italia Reithelme werden mit einem weichen Tuch geliefert, welches zum reinigen des Reithelmes verwendet werden sollten. Das Tuch ausschließlich mit Wasser befeuchten und dann einfach den Helm damit putzen und im Raum trocknen lassen. 

Nach dem benützen packe ich den Reithelm direkt in die mitgelieferte Helmtasche, so kommt nichts an mein Heiligtum und kann ihn einfach transportieren.

Ich bin total happy mit meinen beiden KEP Reithelmen und kann jetzt je nach Reitstiefel den passenden Reithelm aufsetzen 🙂 oder anderes herum, denn ihr wisst ja, ich liebe MATCHY MATCHY Outfits.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag, 

XOXO Simone 

You might also like

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere