BEAUTY

DYLARAS DAILY BEAUTY ROUTINE WITH EQUINATURA

b1

Hallo meine Lieben. Heute habe ich Dylaras Daily Beauty Routine für Euch, bzw. unsere fast tägliche Routine. Die Fellpflege ist wahrscheinlich bei uns allen eine Selbstverständlichkeit und bestenfalls jedem Reitanfänger noch vor dem ersten aufsitzen gezeigt. Das Fell des Pferdes ist der Spiegel seiner Gesundheit. Und deshalb total wichtig jegliche Felländerung genauestens zu beobachten.
Die Fellpflege finde ich nicht nur aus dem Aspekt total wichtig, sondern auch dass der Dreck unter dem Sattel, Trense und Gamaschen nicht scheuert. Durch das putzen werden auch mögliche Verletzungen schneller festgestellt und können so schneller behandelt werden. Zudem genießen wir doch alle unsere „Quality-Time“ mit unserem Pferd total und so wächst man auch besser mit seinem Pferd zusammen. Und wer von uns mag es nicht massiert zu werden? Da sagt bestimmt keiner Nein;) Und so ist es auch bei den Pferden. Vor allem am Kopf an ihrem „kleinen“ Einhorn liebt Dylara es mit ihrer kuschelbürste massiert zu werden.
Nach dem Reiten wasche ich so gut wie immer Dylaras Hufe. Auch wenn wir in der Halle einen weißen Sandboden haben, der die Hufe eigentlich nicht angreift, ist es mir wichtig, dass ich Dylaras Hufe von Sand und Dreck befreie bevor ich sie wieder in die Box stelle. Im Winter reinige ich ihre Hufe immer mit einer kleinen Wurzelbürste da ich ihr nicht mit kaltem Wasser die Hufe putzen möchte. Aber so lange es nicht so kalt ist, werde ich die Hufe weiterhin mit Wasser und Shampoo putzen. Hier verwende ich im Moment das Shampoo von Equinatura. Das tolle bei den Equinatura Produkten ist, dass Alpenkräuter und viele weitere Pflanzen aus der Naturheilkunde verwendet werden. Die Pflanzen und Kräuter werden naturnah verarbeitet und das Shampoo ist zudem noch Silikonfrei.
Nach dem reinigen der Hufe, Öle ich sie immer noch ein. Das Huföl von Equinatura besteht aus reinen Pflanzenölen von Avocado, Jojoba, Sesam und Calendula und pflegt, nährt und hält den Huf elastisch. Zudem soll durch das Huföl das Hufwachstum aktiviert werden. Das Huföl kann auch auf die Sohle und den Strahl aufgetragen werden und schützt so vor einer Strahlfäule und soll die Hufstruktur verbessern.
Die Schweif- und Mähnenpflege ist mir besonders wichtig, da beides einfach eine Ewigkeit brauchen bis sie wieder gewaschen sind. Und sind wir mal ehrlich, uns gefällt es doch allen, wenn unser Pferd einen schönen vollen Schweif hat. Unser Schweif wird gehegt und gepflegt und sobald er verknotet ist, kommt erst unser Mähnenspray zum Einsatz und nach kurzer Einwirkphase wird er erst durchgekämmt. Die natürlichen Wirkstoffe aus der Zitrone geben dem Schweif und der Mähne einen tollen seidigen Glanz und lassen sich danach echt toll durchkämmen. Mit den 1000 ml Inhalt, ist die Flasche auch nicht so schnell leer;)
Nach einer intensiveren Trainingseinheit  verwöhne ich Dylara gerne mit einem Kühlgel.  Die Wirkung des Kühlgeles ist sehr angenehm für Sehnen, Muskeln und Gelenke und das nicht nur für das Pferd;) Das Arnika und der Rosmarin fördern die Beweglichkeit, Hamamelis und Aloe Vera pflegen zudem die Haut und kleine Wunden. Und das einmassieren des Geles genießt Dylara auch immer total. Der starke Geruch des Kühlgeles ist nicht jedermanns Sache, aber ich rieche das total gerne.

Das ist im Moment unsere tägliche Beauty Routine. Wie sieht die bei Euch aus? b3 b4 b5 b6 b8 b9

You might also like

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere