BEAUTY

LEDERPFLEGE

Hey hey meine Lieben, heute stand auf meiner TO DO Liste „Trensen putzen“. Wie ihr vielleicht noch aus meinen „10 Secrets about me“- Post wisst, werden meine Trensen nach fast jedem benützen geputzt. Wir mögen es ja schließlich auch nicht, das wir unsere verschwitzten und schmutzige Kleidung anziehen öfters müssen. Dadurch sind meine Trensen eigentlich immer relativ sauber. Aber dennoch finde ich es vor allem bei Ledersachen wichtig, dass sie regelmäßig richtig gereinigt und danach ausreichend gepflegt werden. Und das war gestern der Fall.
Da ich für Dylara Momentan 4 Trensen habe und 1 Kandare könnt ihr euch bestimmt vorstellen wie es bei mir gestern ausgesehen hat 😉 Damit ich nichts durcheinanderbringe, habe ich alle Trensen separat auseinandergebaut und die jeweiligen Trensenteile lege ich dann immer auf ein Handtuch. Und dann ging es auch schon los. Meine Kandare habe ich allerdings noch nie auseinandergebaut, da ich ein bisschen Angst habe, sie nicht wieder richtig zusammenbauen zu können 😉 „Let the struggle beginn“
Der erste Schritt ist immer alle Lederteile mit einer Sattelseife zu reinigen. Da ich meine Turniertrensen nur 1 Mal im Jahr komplett reinige und meine Arbeitstrense 2 bis 3 Mal hält meine Sattelseife gefühlt schon 100000 Jahre 🙂 Nach diesem Schritt lege ich alle Teile wieder auf die jeweiligen Handtücher und warte bis sie trocken sind.
Wenn es dann mal doch schneller gehen muss bzw. zur täglichen Reinigung, benütze ich den Leather Cleander von BLUE HORS. Diesen finde ich prinzipiell echt super, nur die Sprühflasche finde ich nicht so praktisch. Das Leder soll eingesprüht werden, was ich etwas tricky finde, da sehr viel des Sprays am Leder vorbeigeht wenn man zu weit weg ist. Ich habe das Spray immer auf ein weiches Tuch gesprüht und damit dann das Leder gereinigt. Bei der Benützung des Leather Cleanders muss bedacht werden, dass es nur zur Reinigung dient und das Leder damit nicht gepflegt wird.
Nach der Reinigung, ob mit Sattelseife oder dem Leather Cleaner, benütze ich immer noch eine Lederpflege. Zurzeit nehme ich immer das Leather Dressing von BLUE HORS. Die Lederpflege gewährleistet, dass das Leder nicht austrocknet und es schön geschmeidig wird/bleibt. Ich kann es absolut nicht leider und bekomme leichte bis mittlere Aggressionen, wenn ich Trensen benützen muss, die noch total Hart sind und sie dementsprechend schwer zu verschnallen gehen. Das Leather Dressing trage ich immer mit einem weichen Tuch auf und arbeite es langsam in das Leder ein.
Und schon sind wir mit der Lederpflege fertig, leider liest man es schneller wie es tatsächlich geht, aber es gehört nunmal auch dazu und mir ist die Lederpflege sehr wichtig und nehme mir relativ gerne die Zeit dafür 😉
Neue Trensen werden bei mir in der Regel immer erst einige Zeit in meinem Zimmer aufbewahrt und regelmäßig mit einem Lederöl eingeölt. Dadurch wird die Trense schön geschmeidig was für mich und natürlich auch für Dylara besser ist. Es ist mit Sicherheit nicht bequem, eine harte/störrische Trense auf dem Kopf zu tragen. 
Meine Turniertrensen, wie es der Name schon verrät, kommen nur zum Turnier zum Einsatz. Deswegen werden sie nicht so strapaziert wie meine Arbeitstrense weswegen ich sie während der Turniersaison immer nur mit dem Effekt von BLUE HORS reinige und gleichzeitig pflege. Das Effekt ist ein Lederbalsam das mit Hilfe des mitgelieferten Schwammes angewendet werden kann und dass alles in nur einem Schritt! Das gehört auch in meine Turniertasche, damit ich vor Ort zur Not nochmal schnell Trense und Stiefel sauber machen kann.
Um meine Strassstirnriemen zu putzen verwende ich eine Zahnbürste 😉 und Wasser. Danach sehen die Steinchen wie neu aus. 
Nach dem alle Trensen gereinigt und gepflegt sind, packe ich sie in meine Trensentaschen und kommen sozusagen in den Winterschrank.
So sieht meine Lederroutine aus! Ich gehe davon aus, dass einige von euch eine andere Routine haben und auch sehr gut damit fahren. Wie sieht die Lederroutine bei euch aus? Könnt Ihr mit gute Produkte empfehlen? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir bzw. uns allen an euren Tipps teilhaben lasst und unten einfach Kommentiert. 

 

 

 

Merken

Merken

You might also like

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere